Zertifikat Epileptologie

Eine Zertifizierung für Ärzte, die mit besonderem Schwerpunkt und nachgewiesener Expertise auf dem Gebiet der Epileptologie in der Praxis oder im Krankenhaus tätig sind, existiert seit 1982.
Das Zertifikat Epileptologie , zwischenzeitlich "Zertifikat Epileptologie plus," wurde im März  2012 wieder in Zertifikat Epileptologie umbenannt.
Voraussetzungen für die Zertifizierung
sind die Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (Deutsche Liga), eine epileptologische klinische Ausbildung über 6 Monate, der Nachweis des EEG-Zertifikats der DGKN, die Teilnahme an zertifizierten epileptologischen Fortbildungsveranstaltungen sowie ein erfolgreich absolvierter Multiple-Choice-Test und eine mündliche Prüfung. Für den Erhalt des Zertifikates ist eine regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen erforderlich. Der Verlängerungsantrag muss regelmäßig nach Ablauf von 5 Jahren gestellt werden. Verantwortlich für die Zertifizierung ist der 2. Geschäftsführer der DGfE.

Die Gebühr für die Ersterlangung des Zertifikates für Epileptologie beträgt 59,50 Euro bei uns. Die Gebühr für Verlängerungen beträgt 29,75 Euro.
Überweisung bitte auf das Konto der:
Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf
IBAN: DE40 3006 0601 0003 849465 BIC: DAAEDEDDXXX

Bei der Zertifizierung von Industrie-gesponserten Kursen wird pro beantragtem Punkt eine Gebühr in Höhe von EUR 25,00 plus 19 % MwSt gestellt.
Anträge finden Sie im Ordner Formulare

infobox_top

/Mini-gehirn

Newsletter